Ist längere FaceFormer-Anwendung schädlich für Kinder?

Frage

Wie lange man den FaceFormer anwenden? Kann es schädlich sein, es zu lange zu benutzen? Unsere Tochter schläft jetzt mit dem FaceFormer anstatt den Daumen im Mund zu haben. Wir Eltern frage uns nun, ob sie daran gewöhnt werden muss, wieder ohne den FaceFormer zu schlafen.

Antwort

Erfahrungsgemäß sollten Kinder mehrere Monate mit dem FaceFormer schlafen. Es ist kein Problem, wenn der FaceFormer länger verwendet wird. Es gibt keine Schäden und es gewährleistet den wichtigen Mundverschluss und die damit verbundene Nasenatmung. Darüber hinaus hat die Anwendung einen äußerst positiven Einfluss auf das richtige Zahnwachstum und die Kieferbildung.


Kann der Druck durch den FaceFormer eine Zahnverschiebung bewirken?

Frage

Ich habe aufgrund einer CMD Erkrankung den Faceformer nahegelegt bekommen und bin ganz begeistert. Vielen Dank für diese tolle Entwicklung. Allerdings stelle ich mir die Frage, ob aufgrund des Unterdruckes eine Zahnverschiebung stattfinden kann? Ich empfinde den Druck auf die Schneidezähne schon als relativ stark. Wenn ich den FaceFormer morgens aus dem Mund nehme, ist der Druck deutlich spürbar.

Antwort

Der Druck auf die Zähne ist tatsächlich eine zusätzliche, äußerst positive Eigenschaft.

Wie Sie in den nächsten Wochen beobachten können, korrigieren sich gedreht oder aus dem Zahnbogen vorstehende Zähne ebenso mit dieser Methode. Bei den Übungen und nachts saugt sich der FaceFormer an die Zähne an. Da der Mundschild flexibel ist, bekommen die Zähne, die aus dem Zahnbogen hervorstehen einen erhöhten Druck und gliedern sich dadurch allmählich ein.

Es ist eine ähnlich Wirkung wie bei Zahnspangen, nur ist die Druckverteilung beim FaceFormer optimaler. Gleichzeitig werden die Ursachen für die vorstehenden Zähne mit korrigiert. Also akzeptieren Sie erst einmal den empfundenen Druck. Es passiert nichts Negatives dadurch. Wenn die Zähne sich in den Zahnbogen eingefügt haben, werden sie nichts mehr davon bemerken.


Reduziert FaceFormer-Training eine Asymmetrie der Gesichtshälften?

Frage

Kann der FaceFormer“ auch zur Verbesserung der Optik eingesetzt werden, um eine Asymmetrie der Gesichtshälften zu reduzieren, die durch verschieden lange Kiefergelenke verursacht ist? Gibt es dazu Erfahrungen?

Antwort

Trainieren Sie unbedingt intensiv mit dem FaceFormer! Die Asymmetrie im Gesicht entwickelt sich in der Regel niemals durch verschieden lange Unterkieferseiten, sondern aufgrund einer Unterkieferverschiebung. Der Unterkiefer wird allmählich muskulär zu einer Seite bewegt. Er verbleibt nicht in dieser Position, sondern wird kontinuierlich weiter bewegt. Dieser Prozess geht über Jahre und mit hoher Wahrscheinlichkeit stellen sich irgendwann Schmerzen in Kiefergelenken, Kopfschmerzen, etc. ein.

Ein solche Fehlstellung sollte unbedingt funktionell mit FaceFormer Übungen korrigiert werden. Keinesfalls sollten Aufbissschienen eingesetzt werden, die leider immer wieder verordnet werden. Die Korrektur ist ein aktiver Prozess, der mehrere Monate dauert, weil die Entwicklung der Fehlstellung sich über viele Jahre eingestellt hat. Was sich über Jahre falsch entwickelt hat, ist nicht von jetzt auf gleich zu zu korrigieren. Trainieren Sie deshalb regelmäßig und richtig, wenn Sie wirklich einen Erfolg haben möchten. Verlieren Sie nicht die Geduld und halten Sie durch. Es lohnt sich!