Verbessert FaceFormer-Training die Aussprache des S und anderer Zischlaute?

Frage

Leider habe ich beim Sprechen Schwierigkeiten mit der Aussprache des „S“ und anderer Zischlaute. Kann ich mir erhoffen, dass sich meine Aussprache durch das Training mit dem FaceFormer verbessert? Gibt es dafür spezielle Sprachübungen?

Antwort

Bei Störungen der S- und anderer Zischlaute liegt einerseits eine muskuläre Schwäche, die mit dem FaceFormer zu behandeln ist. Andererseits müssen Sie aber auch die differenzierte Aussprache der Laute wahrnehmen und realisieren können. Die Laute werden von Kindheit an ungenau realisiert. Insofern wird das Falsche für uns richtig, weil unser Gehirn dafür ein Muster erworben hat.

Fehlbewegungen der am Sprechen beteiligten Organe, Zunge, Gaumensegel, Nase etc. wurden von Anfang an als falsche Bewegung erlernt. Das hat zu einer Schwächung der Muskulatur geführt. Zur Stärkung sollte unbedingt der FaceFormer eingesetzt werden. Üben Sie über den vorgegebenen Zeitraum und kontrollieren Sie immer wieder aufmerksam ihre Artikulation. Wenn sich die Störungen nicht ganz zurückbilden, sollten Sie gezielt Sprachübungen durchführen. Wir helfen Ihnen auch dabei gerne.


Soll der FaceFormer zugeschnitten werden?

Frage

Wir würden den FaceFormer gerne zur Verbesserung des Mundschlusses bei einem Kind mit Down-Syndrom (7 Jahre) einsetzen. Kann man den anatomisch geformten FaceFormer auch von der Größe her zuschneiden? Ich denke, für das kleine Kind ist er sonst noch zu groß.

Antwort

Der anatomisch geformte Mundschild des FaceFormer hat eine standardisierte Größe. Er muss in der Regel nicht zugeschnitten werden, sondern passt bei ca. 94 % der Anwender ab 2 Jahren bis ins hohe Erwachsenenalter. Normalerweise wird der FaceFormer für fast jeden Anwender der richtige sein. Zusätzliches Anpassen ist nicht erforderlich.

Das Besondere der Methode ist, dass sich bei den Übungen – und später habituell – im Mund- und Rachenraum ein Unterdruck bildet. Das Zusammendrücken des Lippenkeils ist eine Funktion, um Muskelkettenfunktionen zu aktivieren. Weitere wichtige Ziele sind das Training von Nasenatmung, Unterdruckbildung im Mund-, Rachenraum und die Anregung von Hirnnervenfunktionen. Erst die Koordination aller Funktionsbereiche bewirkt den Erfolg. Wird der Mundschild durch Beschnitt zu klein angepasst, können wichtige Funktionen Ihre Wirkung nicht entfalten.


Hilft FaceFormer-Training als kosmetische Anwendung gegen Faltenentwicklung?

Frage

Aufgrund des Buches von Benita Cantieni habe ich den FaceFormer (mit dem Ziel des Aufhaltens der Faltenentwicklung im Gesicht) bestellt. Sobald ich den FaceFormer mit den Lippen zusammenpresse, stellen sich allerdings starke Falten auf Oberlippe und Kinn ein. Nach den 20 Wiederholungen sind die Falten tief und rot.

Mache ich etwas falsch? Ist die Übung wirklich dienlich oder werden sich die Falten dadurch nicht noch verstärken?

Antwort

Bei kosmetischen Anwendungen sollten Sie bei den Übungen die Lippen breit ziehen, als wollten Sie breit lachen. Machen Sie das erst einmal kontrolliert vor dem Spiegel. Es ist nämlich tatsächlich so, dass sich bei einigen Anwendern, im Bereich der Lippen, solche Falten einstellen. Leider hat Frau Cantieni das nicht beschrieben, möglicherweise weil es so nicht bei allen auftritt und sie es an sich selbst nicht beobachtet hat. Das Problem betrifft auch nur die Lippenregion. Alle anderen Bereiche in Gesichts-, Hals- und Dekolletéregion werden optimal trainiert.


FaceFormer-Training um Asymmetrie der Gesichtshälften zu reduzieren?

Frage

Kann der FacFormer auch eingesetzt werden kann, um eine – durch verschieden lange Kiefergelenke verursachte – Asymmetrie der Gesichtshälften zu reduzieren, d.h. rein zur Verbesserung der Optik? Gibt es insoweit Erfahrungen?

Antwort

Trainieren Sie unbedingt intensiv mit dem Face-Former! Die Asymmetrie im Gesicht entwickelt sich in der Regel niemals durch verschieden lange Unterkieferseiten, sondern auf Grund der Unterkieferverschiebung.

Muskulär wird der Unterkiefer allmählich zu einer Seite bewegt und er verbleibt nicht nur in dieser Position sondern bewegt ihn kontinuierlich weiter. Dieser Prozess geht über Jahre und mit hoher Wahrscheinlichkeit stellen sich irgendwann Schmerzen in Kiefergelenken, Kopfschmerzen, etc. ein. Ein solche Fehlstellung sollte unbedingt funktionell, d.h. mit FaceFormer Übungen korrigiert werden und auf keinen Fall mit Aufbißschienen, die allerdings immer weder verordnet werden.

Die Korrektur ist ein Prozess, der mehrere Monate dauert, weil die Entwicklung der Fehlstellung sich über viele Jahre eingestellt hat. Also verlieren Sie nicht die Geduld! Was sich mehrere Jahre entwickelt hat, ist nicht von jetzt auf gleich zu korrigieren. Trainieren Sie regelmäßig und richtig, wenn Sie wirklich einen Erfolg haben möchten.


Reduziert FaceFormer-Training eine Asymmetrie der Gesichtshälften?

Frage

Kann der FaceFormer“ auch zur Verbesserung der Optik eingesetzt werden, um eine Asymmetrie der Gesichtshälften zu reduzieren, die durch verschieden lange Kiefergelenke verursacht ist? Gibt es dazu Erfahrungen?

Antwort

Trainieren Sie unbedingt intensiv mit dem FaceFormer! Die Asymmetrie im Gesicht entwickelt sich in der Regel niemals durch verschieden lange Unterkieferseiten, sondern aufgrund einer Unterkieferverschiebung. Der Unterkiefer wird allmählich muskulär zu einer Seite bewegt. Er verbleibt nicht in dieser Position, sondern wird kontinuierlich weiter bewegt. Dieser Prozess geht über Jahre und mit hoher Wahrscheinlichkeit stellen sich irgendwann Schmerzen in Kiefergelenken, Kopfschmerzen, etc. ein.

Ein solche Fehlstellung sollte unbedingt funktionell mit FaceFormer Übungen korrigiert werden. Keinesfalls sollten Aufbissschienen eingesetzt werden, die leider immer wieder verordnet werden. Die Korrektur ist ein aktiver Prozess, der mehrere Monate dauert, weil die Entwicklung der Fehlstellung sich über viele Jahre eingestellt hat. Was sich über Jahre falsch entwickelt hat, ist nicht von jetzt auf gleich zu zu korrigieren. Trainieren Sie deshalb regelmäßig und richtig, wenn Sie wirklich einen Erfolg haben möchten. Verlieren Sie nicht die Geduld und halten Sie durch. Es lohnt sich!


Wie benutze ich den FaceFormer mit verstopfter Nase bei Erkältung/Heuschnupfen?

Frage

Ich bin Allergiker und leide insbesondere im Frühjahr und Sommer erheblich unter den Heuschnupfen-Symptomen mit triefender oder verstopfter Nase. Normales Atmen durch die Nase ist dann oft nur schwer möglich. Kann ich den FaceFormer dennoch verwenden und die Übungen ausführen?

Antwort

Die FaceFormer Therapie ist eine präventive Maßnahme, die generell vor allergischen Reaktionen schützen kann. Bei völligem Verschluss der Nase kann die FF-Therapie allerdings vorübergehend nicht durchgeführt werden.

Bei akuten allergischen Reaktionen, wie sie als Heuschnupfen während der Pollenflugzeit oder bei Erkältung mit Beeinträchtigung der Nasenatemwege auftreten, ist die Anwendung des FaceFormers nur dann möglich, wenn trotzdem noch ausreichend Atemluft über die Nase in die Atemwege gelangt. Die Nasenatmung wird sich dann kontinuierlich verbessern, weil durch die FaceFormer Therapie ein Abschwellen der Nasenschleimhaut erreicht wird. Bei völligem Verschluss der Nase kann die FF-Therapie vorübergehend nicht durchgeführt werden.

Bei allergischen Reaktionen, z.B. auf Pollen, schüttet der Körper Histamine in Form sogenannter Expositionen aus, die zu verklebten Augen, Schniefen und Kratzen in der Nase, verstopfte Nase, Mundatmung, nächtlicher Husten, Schnarchen führen.

Bei Allergikern kommt es, meist saisonal bedingt, zu belastenden Allergieschüben. Um deren Ausprägungsstärke zu reduzieren, sollten Betroffene bereits einige Monate vor Beginn dieser Reaktionen mit der FaceFormer Therapie beginnen, um die Nasenatmung zu optimieren und das Abwehrsystem des Organismus zu stabilisieren. Obwohl sich die allergischen Reaktionen u.a. auf die Nasenschleimhaut auswirken, ist der Nase nicht der zentrale Verursachungsort. In erster Linie gelangen die Allergene völlig ungefiltert und ungehindert durch Mundatmung in die oberen und die unteren Atemwege. Die Verteilung der Allergene (oder Bakterien bei Erkältung) findet von hier aus statt und bewirkt sowohl den Verschluss von Atemwegen als auch bronchialasthmatische Reaktionen.

Es ist daher ein Hauptziel der vorzeitig angewendeten FF Therapie, diesen Zustand erst gar nicht entstehen zu lassen, weil eine stabile, automatisierte Nasenatmung aufgebaut und allgemeine Abwehrmechanismen gestärkt werden. Entsprechend ist die FaceFormer Therapie eine präventive Maßnahme, die Sie generell vor allergischen Reaktionen schützen kann.


Ist FaceFormer Training bei Sprech- und Schluckstörungen oder Zungenlähmung sinnvoll?

Frage

Aufgrund erworbener Sprechstörungen infolge einer Strahlentherapie im Haupthalsraum erhält mein Patient eine logopädische Behandlung. Er hat schwere Schluckstörungen und Lähmungen der Zungenmuskulatur. Seine Zunge ist fast unbeweglich. Glauben Sie, dass mit dem Faceformer noch Ergebnisse erzielt werden können?

Antwort

Mit Sicherheit wird sich mit dem FaceFormer eine gute Verbesserung erzielen lassen. Durch die Therapie stellen sich kompensatorische Leistungen ein und es werden interaktive Muskelkoordinationen wieder hergestellt. Für diese Anwendung können wir den FaceFormer unbedingt empfehlen.


Ist FaceFormer Training mit Zahnspange und festsitzenden Brackets möglich?

Frage

Ich /w. 41J. leide schon länger unter Schlafapnoen und bin auch mit einem Gerät ausgestattet das mir aber immer noch keinen zufriedenstellenden Schlaf bereitet, da ich sogar mit dem Gerät schnarche. Inzwischen habe ich mich einer chirurgischen Gaumennahterweiterung unterzogen, bei der auch meine Nasenscheidewand begradigt wurde, da meine Nasenatmung sehr schlecht war und ich durch kindliches Daumenlutschen einen offenen Biss habe.

Nun habe ich eine feste Spange mit Brackets und frage mich, ob es auch mit dieser festsitzenden Spange möglich ist, das FaceFormer Training zu absolvieren und damit vielleicht endlich mein Schnarchen, das sich zwar etwas verbessert hat, aber eben noch immer vorhanden ist, in den Griff zu bekommen. Für eine rasche Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar, denn ich bin wirklich nie richtig ausgeschlafen.

Antwort

Wir halten eine Gaumennahterweiterung bei Erwachsenen für problematisch und unnötig. Sie hat auch eine meist aufwendige Zahnbehandlung zur Folge, die oft neue Probleme hervorbringt. Darüber hinaus wird auch die Korrektur der Nasenscheidewand nicht viele Vorteile bringen. Beides sind einschneidende Eingriffe, die dem eigentlichen Problem wenig nützen. Von Operationen raten wir generell ab und sehen diese nur im Ausnahmefall vor, weil die natürlichen Bedingungen dabei nicht selten geschädigt werden.

Trotzdem raten wir Ihnen noch zur FaceFormer-Therapie, die wahrscheinlich, ohne diese Eingriffe, effektiver ist. Die FaceFormer-Therapie behandelt die Ursachen. Das Training bewirkt, dass sich das schlaffe Gewebe im Mund und Rachenraum auf natürliche Art und Weise strafft. Wir hoffen also, dass das Gewebe, die Schleimhäute und Zilien in den Nasenmuscheln nicht zu sehr geschädigt wurden. Bitte befolgen Sie konsequent die Übungsanweisungen mit dem FaceFormer.