FaceFormer Journal – Erfahren Sie mehr

FaceFormer Therapie – Ursächlich gegen viele Symptome

Die FaceFormer Therapie hat zum Ziel, die Ursachen eines Syndroms (Cranio-Cervicales-Dysfunktions-Syndrom) zu korrigieren. Störungen der beiden lebenswichtigsten Funktionssysteme, Atmung und Schlucken, verursachen zahlreiche Erkrankungen, die sich individuell in verschiedensten Krankheits-Symptomen äußern. Darauf konzentriert sich die FaceFormer Therapie, indem sie die Fehlfunktionen ursächlich korrigiert, das biologische System stabilisiert und somit das Syndrom beseitigt.

CMD – Im Irrgarten des Spezialistentums

Schmerzen von oben bis unten werden oft der Modediagnose CMD zugeordnet. Die Ursachen des Problems sind jedoch nicht so eindeutig, wie sie mancher Spezialist zu erkennen glaubt und nicht selten verfehlt die Behandlung ihr Ziel und wäre besser nicht erfolgt. Die tatsächlichen Ursachen bleiben oft unberücksichtigt oder sind gar nicht bekannt. Werden diese aber vernachlässigt, bleiben sie ein Leben lang bestehen und bringen ständig andere gesundheitliche Probleme hervor.

Konstitutiv Dominante Funktion des Schluckens im Rahmen des CCDS

Die interaktiven Prozesse der Funktionsketten des Kopfes haben wir zuletzt in unserem  Schaubild „Funktionsraum Mund“ dargestellt. Mit diesem  Beitrag beginnen wir die Erklärung der wissenschaftlichen und praktischen Zusammenhänge, die mit der FaceFormer Therapie einhergehen.

Mundatmung – Das gefährliche Übel

Von der Mundatmung sind viele Menschen betroffen, ohne dass es ihnen bewusst ist. Oft können die Betroffenen zwar auch durch die Nase atmen, ändern aber ihre Atmung schon bei geringen Belastungen und im Schlaf.

Eine kleine Belohnung zur Motivation

Leichter und dennoch richtig trainieren

Training tut uns gut und macht zufrieden. Es wäre so einfach, uns etwas Gutes zu tun, wenn nur der innere Schweinehund nicht wäre. Um durchzuhalten geben wir Ihnen hier praktische Tipps für eine gesteigerte Motivation beim FaceFormer und noch besseren Erfolg Training an die Hand.

Mutter und Tochter mit Zahnspange

Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist

Die BILD-Zeitung äußerte am 25.04.2018 einen schockierenden Verdacht. Sind Zahnspangen auf Dauer wirkungslos? Anstatt für ein dauerhaft schönes Lächeln zu sorgen, füllen Zahnspangen nur die Geldbeutel der Kieferorthopäden. Lesen Sie was Dr. Berndsen dazu meint.

Schnarchen, Schlafapnoe und ihre Behandlung – Was Sie wissen sollten

Schnarchen ist nicht nur eine erhebliche Eigenbelastung. Häufig ist es auch für den Partner ein unerträglich störendes und belastendes Geräusch. Gelegentliches Schnarchen, vor allem nach Alkoholkonsum oder bei Erkältungen, ist im Regelfall unbedenklich. Als behandlungsbedürftig gilt Schnarchen jedoch, wenn es mit häufigen Aussetzern der Atmung einher geht und die Betroffenen sich in der Folge ständig unausgeschlafen fühlen.

CPAP Beatmung

CPAP Beatmung – Uns hilft nicht, wer uns Krücken leiht

Die gerätetechnische Überdruckbeatmung gilt als Goldstandard in der Therapie der obstruktiven Schlafapnoe. Dennoch halten viele CPAP-Anwender die einhergehenden Belastungen nicht dauerhaft durch und geben irgendwann auf. An den Ursachen ändert sich nichts und jede Nacht ohne CPAP-Beatmung macht dies wieder bewusst. Patienten müssen ihre „Krücken“ bis zur Bahre allnächtlich anwenden, um die Atemprobleme zu reduzieren, denn es handelt sich um eine rein symptomatische Behandlung.

FaceFormer-Therapie gegen CMD – Craniomandibuläre Dysfunktion

Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion gilt als Oberbegriff für eine Vielzahl von Beschwerden im Kausystem. Bewegungsstörungen und Schmerzen im Kiefergelenk oder in der Kaumuskulatur, eingeschränkte Mundöffnung, aber auch ein angeblich falscher Aufbiss zählen zu den häufigsten Symptomatiken. Ebenso werden Schmerzen im Bereich von Kopf, Nacken und Rücken, als auch Tinnitus, Schwindel und Schluckbeschwerden oft dem Ursachenkomplex der CMD zugeordnet.