Konstitutiv Dominante Funktion des Schluckens im Rahmen des CCDS

Täglich erreichen uns  zahlreiche Anfragen zur FaceFormer Therapie. Erwartet werden Erklärungen zu Wirkungen der Methode bei spezifischen Symptomen. Meist wird ein Vergleich zu eigenen Erfahrungen mit idopathischen Behandlungen hergestellt, die erfolglos verlaufen sind.

Wir beantworten die Fragen, indem wir zunächst den Unterschied zwischen symptomatischen und ursächlichen Behandlungen deutlich machen. Symptomatische Therapien dominieren den medizinischen Alltag, erreichen aber oft keine oder nur vorübergehende Besserungen. Es sind Notlösungen, die angewendet werden, weil die Ursachen nicht bekannt sind. Allein Kausaltherapien sind jedoch dazu in der Lage, Krankheiten wirksam und langfristig zu beseitigen.

Mit der FaceFormer Therapie behandeln wir einen Ursachenkomplex, der mit  vielen Krankheitssymptomen im Zusammenhang steht. Unsere langjährigen Forschungen haben gezeigt, dass sich bei Störungen „Konstitutiv Dominanter Funktionen“ (Berndsen/Berndsen) zahlreiche Symptome einstellen, deren Ursachenzusammenhang bis Dato als ungeklärt gilt. Mit  Anwendung der FaceFormer Therapie und der damit einhergehenden Behandlung der Funktionsstörungen reduzieren sich in den meisten Fällen kontinuierlich die  Symptome, oft bis zur völligen Auflösung.

Wir haben die interaktiven Prozesse der Funktionsketten des Kopfes in unserem  Schaubild „Funktionsraum Mund“ dargestellt. Mit diesem  Beitrag beginnen wir die Erklärung der wissenschaftlichen und praktischen Zusammenhänge, die mit der FaceFormer Therapie einhergehen.

Der Beitrag richtet sich an Ärzte und Therapeuten. Eine ausführliche Version können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.


FaceFormer Angebote im Dr. Berndsen medical Shop

Die effektive Lösung bei Schnarchen, Schlafapnoe, CMD, Kieferproblemen und vielen weiteren Indikationen. Einfach, ursächlich, effektiv.