Schlagwort-Archiv: FaceFormer

CMD – Im Irrgarten des Spezialistentums

Schmerzen in der Kaumuskulatur, den Kiefergelenken, Zähneknirschen …

Was ist CMD – Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion

CMD ist ein Fachbegriff für Beschwerden im Kausystem: Schmerzen in den Kiefergelenken, der Kaumuskulatur, Probleme bei der Mundöffnung, angeblich falscher Aufbiss, Zähneknirschen und auch Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Tinnitus, Schwindel, Schluckbeschwerden. Ja, Schmerzen von oben bis unten, werden oft der Modediagnose CMD zugeordnet.

Cranium = Schädel
Mandibula = Unterkiefer
Dysfunktion = Funktionsstörung

Die Ursachen des Problems sind jedoch nicht so eindeutig, wie sie mancher Spezialist zu erkennen glaubt und nicht selten verfehlt die Behandlung ihr Ziel und wäre besser nicht erfolgt.

Eine wahre CMD-Geschichte mit fatalem Verlauf

Sein Zähneknirschen störte den 35jährigen Rafael aus Berlin und was lag näher, als die Lösung des Problems seinem Zahnarzt zu überlassen. Schon in der ersten Sitzung wurde die angebliche Wurzel des Übels erkannt: Beschleifen der Zähne und eine Aufbissschiene sollen die Passform des Bisses und die Balance der Muskeln korrigieren. Rafaels Problem verstärkt sich allerdings nach der Behandlung. Jetzt empfindet er sogar Schmerzen in der Kaumuskulatur. Als kritischer Patient suchte er die berühmte zweite Meinung. Der neue Spezialist passte die Zähne nochmals an und tauscht die erstgefertigte, angeblich falsche Schiene, gegen eine neue. Leider wieder erfolglos. Auf der Suche nach dem großen Weisen und getrieben von Schmerz beginnt für Rafael nun eine 3jährige Odyssee. Sie führt aus Deutschland heraus zu internationalen Spezialisten in die USA, nach Israel, in die Schweiz und nach Österreich. Nach 3 Jahren verfügt Rafael über mehr als 60 verschiedene Aufbissschienen, 8 angepasste Schuheinlagen und umfassende physiotherapeutische Erfahrung. Unzählige negative Erlebnisse im Dschungel der Zahn- und Schienentherapie sowie Rechnungen in sechsstelliger Höhe hatten zur Folge, dass ihm im Mund nur noch wenige rudimentäre Zahnstümpfen verblieben sind und er über Schmerzen im gesamten Körper klagt. Wie nicht selten nach solchen Torturen, wurde auch Rafael zur berühmten Ausnahme, bei dem alle Mühen versagen. Seine erfolglosen Experten geben ihm am Ende den Rat, sich abseits von ihrer Kunst, in einer psychiatrischen Klinik behandeln zu lassen.

Irrwege der Methoden

Viele Betroffene, die Probleme wie Rafael haben, reisen zwar nicht um die Welt, machen aber in ihren Kreisen ähnliche Erfahrungen. Bei CMD Patienten wird nach wie vor in die gesunde unwiederbringliche Zahnsubstanz eingegriffen und mit Schienen experimentiert. Diese passiven Anwendungen sind aber kaum geeignet, um Fehlbewegungen und Fehlfunktionen positiv umzustellen. Auch in der Orthopädie wurde lange Zeit geschient und gestützt. Heute wird dies von den zugeordneten Fachärzten nur noch selten akzeptiert. Angepasstes Training hat die alten Methoden abgelöst. Der Patient wird aktiv an seiner Genesung beteiligt und erreicht so sein angestrebtes Ziel.
In der CMD-Therapie werden solche Erkenntnisse kaum bedacht. Selbst die unmissverständlichen Forschungsergebnisse anerkannter Wissenschaftler, die erklären, dass Aufbeißen bei CMD gar keine ursächliche Rolle spielt, nehmen wenig Einfluss auf die Behandlungen. Eine Pressemitteilung zu neuen Leitlinien für Zahnärzte könnte allerdings künftig das tradierte Denken und Vorgehen angreifen. Sie offenbart, dass es keine Therapie gegen Bruxismus (Zähneknirschen), dem Hauptmerkmal der CMD, gibt. Nach wie vor steht die Bisskorrektur bei den meist selbsternannten CMD Spezialisten hoch im Kurs. Den Abweichungen von Zahnpassungen und Kiefergelenkbewegungen wird sogar mit der Privatleistung elektronischer Messsysteme nachgestellt. Dies mag zwar beeindruckend wirken, die Messergebnisse nutzen aber wenig und fallen bei jeder Wiederholung – zumindest am lebenden Menschen – anders aus.

Ursachen können seit früher Kindheit bestehen

Mit der FaceFormer-Übungstherapie werden gute und anhaltende Erfolge erzielt.

Fehlfunktionen, Fehlhaltungen und falsche Gewohnheiten sind die Hauptursachen der CMD. Sie entwickeln sich oft bereits in der Kindheit und haben sich schon früh gezeigt: Mittelohrentzündungen, Zahnfehlstellungen, Nasenpolypen; Mundatmung und andere Kinderkrankheiten sind typische Zeichen für Fehlfunktionen. Sie werden von Ärzten hauptsächlich symptomatisch behandelt.

Die tatsächlichen Ursachen bleiben unberücksichtigt oder sind gar nicht bekannt. Werden diese aber vernachlässigt, bleiben sie ein Leben lang bestehen und bringen ständig andere gesundheitliche Probleme hervor. CMD ist lediglich eine der möglichen Folgen solch lang gärender Funktionsstörungen.

Wirksame Behandlungen

Was aber soll jemand tun, der unter einem oder mehreren CMD zugewiesenen Symptomen leidet? Die Aussage, dass es keine Therapie gibt, ist einseitig auf die Zahnmedizin zu beziehen. Wirksame Methoden wurden allerdings von anderen Fachgebieten entwickelt. Behandlungshilfen können nur dann wirksam sein, wenn sie darauf abzielen, falsches zu verlernen und es durch korrekte, biologische Funktionsabläufe zu ersetzen. Aus Erfahrung wissen wir, dass sich Leistungen allein durch Üben oder Trainieren verbessern und verändern. Um Neues zu lernen, müssen wir über einen längeren Zeitraum Übungen wiederholen. Dies trifft nicht nur auf das Erlernen von Wissen zu, sondern auch auf Bewegungen, biologische Funktionen, Haltungen oder Gewohnheiten. Systematisch Gelerntes wird im menschlichen Gehirn gespeichert und steht uns auf Abruf – sogar unbewusst – zur Verfügung. Auf dem Weg dahin nehmen wir Verbesserungen in kleinen Lernschritten wahr. Abgeschlossen ist das Training erst dann, wenn sich das neue, richtige Verhalten zur Gewohnheit ausgebildet hat. Der Sieg über das Falsche ist uns jetzt gewiss und Rückfälle sind auszuschließen.

Üben ist der Königsweg

Gute und anhaltende Erfolge werden mit der FaceFormer Übungstherapie auch bei CMD erzielt. Sie wird regelmäßig über einen begrenzten Zeitraum angewendet. Mit wenigen Minuten täglichem Training ist der Lernaufwand gering. Das Üben korrekter Atmungsfunktionen, Mundschluss, harmonische Muskelspannungen der Kaumuskeln und des Gewebes im Mund-/ Rachenraum, die natürliche Zungenlage, Ohrfunktionen und die Kopfbalance sind wichtige Elemente der Methode.


Der Text erschien im Original in der Sonderveröffentlichung „Bewusst Leben“ als Beilage der Ruhrnachrichten (09/2019).


FACEFORMER-THERAPIE

Typische Anwendungen

Zahnfehlstellung

Schwindel

Schlafapnoe

Atemstörungen

Schmerzen

Schluckstörungen

Schnarchen

Hörstörungen

Vollständige Anwendungsliste anzeigen


FaceFormer Training ist ein ursachenorientiertes, neurophysiologisches Behandlungskonzept. Das Training beinhaltet Übungen zur An- und Entspannung von Muskeln, zur Korrektur und Umstellung von Funktionen, sowie zur Aktivierung von Hirnnerven-Funktionen. Wichtige Elemente der ganzheitlichen Therapieform sind:

  • Unterdruckbildung im Mund- und Rachenraum
  • Geführte Bewegungen
  • Aktivierung der Atmung, Funktionen der unteren und oberen Atemwege
  • Aktivierungen interaktiver Muskelkettenfunktionen
  • Anregung von Hirnnervenfunktionen
  • Musterbildung im Gehirn
  • Funktionskorrektur
  • Funktionsharmonisierung
  • Stärkung der orofazialen und pharyngealen Muskulatur
  • Optimierung der cranio-cervicalen Balance und Sensomotorik
  • Optimierung der Körperstatik
  • Anregung des Metabolismus

Alle Informationen zum FaceFormer im Überblick!

Anwendungen, Training, Anwenderberichte, Fragen und Antworten, Downloads, kaufen, Therapeutenverzeichnis, Journal, Channel

Anwendungen und Indikationen

FaceFormer AnwendungenErfahren Sie von den zahlreichen Anwendungen und Indikationen der FaceFormer Therapie.

FaceFormer Therapie

FaceFormer TrainingLernen Sie das effektive Training mit dem Dr. Berndsen FaceFormer kennen.

Erfahrungsberichte

AnwenderberichteZahlreiche zufriedene Anwender berichten ihre positiven Erfahrungen mit dem FaceFormer.

FAQ - Antworten auf häufige Fragen

Fragen und AntwortenFinden Sie Antworten auf häufige Fragen zur Anwendung und zur Therapie mit dem FaceFormer

FaceFormer Downloads

FaceFormer DownloadsLaden Sie Übungsanleitung, -kalender und weitere Informationen in Ihrer Sprache herunter

FaceFormer kaufen

FaceFormer kaufenBestellen Sie den FaceFormer im
Dr. Berndsen Online Shop

Therapeutenverzeichnis

TherapeutenverzeichnisFinden Sie einen zertifierten FaceFormer-Therapeuten oder Arzt in Ihrer Nähe.

FaceFormer Journal

FaceFormer JournalLesen Sie interessante Beiträge aus Forschung und Anwendung.

Dr. Berndsen Youtube Channel

Youtube ChannelSehen Sie anschauliche Videoclips über Praxis und Training mit dem FaceFormer.

FaceFormer Angebote im Dr. Berndsen medical Shop

Die effektive Lösung bei Schnarchen, Schlafapnoe, CMD, Kieferproblemen und vielen weiteren Indikationen. Einfach, ursächlich, effektiv.

  • My Facy Erfolgsbuch Set

    Mit dem My Facy Erfolgs Set fördern Eltern und Behandler die Motivation von Kindern für das regelmäßige FaceFormer Training. Vereinbaren Sie Belohnungen und dokumentieren Sie den Erfolg im Stempelheft.

  • FaceFormer mit Begleit-DVD

    Einfach, ursächlich, effektiv bei vielen gesundheitlichen Problemen. Einfacher Einstieg durch anschauliche Übungsvideos auf DVD. Enthält FaceFormer, Hygienebox, DVD, Übungskalender, Übungsanleitung,

  • FaceFormer Day & Night Ed.

    Der Face Former im praktischen Doppelpack für effektives Training am Tage und Anwendung bei Nacht. Enthält FaceFormer kristallklar und blau, Hygienebox weiß und schwarz, Übungskalender und Anleitung.

Aktuell im FaceFormer Journal

Symptome behandeln mit Überdruckatmung oder Ursachenbehandlung mit der FaceFormer Übungstherapie

Geräte zur Überdruckatmung mit verschiedenen technischen Prinzipien wie z.B. CPAP allgemein auch als PAP-Geräte bezeichnet, gelten bei der Therapie des obstruktiven Schlafapnoesyndroms als Goldstandard. Die Abkürzung CPAP steht für die englischen Begriffe „Continuous Positive Airway Pressure“. Bei dieser Technik erzeugt ein Kompressor Druckluft. Über einen Schlauch und damit verbundener Gesichtsmaske…

Allergien – Ein Teufelskreis von Ursachen und Wirkung

Mundatmung ist die Folge einer behinderten Nasenatmung. Sie besteht meist von Kindheit an. Die Atemwege der Nase haben sich durch fehlende Atemflussanregung bereits frühzeitig eng eingestellt. Bei allergischen Reaktionen schwellen die Schleimhäute in den Nasenmuscheln zusätzlich an, wodurch sich die Atemwege nochmals verengen oder sogar verschließen. Mundatmung ist die unausweichliche Folge. So bildet sich ein Teufelskreis: Die gesundheitsschädliche Mundatmung ist sowohl Auslöser als auch Verstärker der Allergie. Bleibt sie weiter bestehen sind ständige Wiederholungen und Verschlimmerungen zu erwarten.


FaceFormer-Therapie gegen CMD – Craniomandibuläre Dysfunktion

Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion – CMD wird als Oberbegriff für Beschwerden im Kausystem verwendet.
(Cranium = Schädel, Mandibula = Unterkiefer, Dysfunktion = Funktionsstörung)

CMD – Was, Wie, Warum?

Hauptsächlich geht es bei craniomandibulären Dysfunktionen um Schmerzen oder Bewegungsstörungen im Kiefergelenk (Arthropathien) oder der Kaumuskulatur (myofaszialer Schmerz), um eingeschränkte Mundöffnung, einen angeblich falschen Aufbiss (Okklusiopathie) und andere Symptomatiken. Auch Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, letztlich Schmerzen von oben bis unten, sowie Tinnitus, Schwindel und Schluckbeschwerden werden oft dem Ursachenkomplex der CMD zugeordnet.

Weiter lesen


Schwindel

Warum wirkt FaceFormer Therapie gegen Schwindel?

Äußere Einflüsse, die Schwindel auslösen können

Jeder hat schon mal die Erfahrung gemacht, dass schnelle Drehbewegungen, z.B. auf dem Karussell, der Aufenthalt in großer Höhe oder übermäßiger Alkoholkonsum Einfluss auf das Gleichgewichtsorgan nehmen und spontan Schwindel auslösen können. Allerdings werden die so ausgelösten Reaktionen sehr unterschiedlich wahrgenommen. Was dem einen sogar Spaß macht, weil er die Irritation gut toleriert, ist es für den anderen unerträglich und er wird sich diesen Einflüssen künftig nicht mehr aussetzen.

Innere Einflüsse, die Schwindel auslösen können

Schwindel tritt auch ohne äußere Einwirkungen auf. Fehlreize auf das Gleichgewichtsorgan des Menschen, das mit dem für das Hören zuständige Innenohr in Verbindung steht und zentrale Irritationen im Gehirn des Menschen, sind wahrscheinlich die häufigsten Ursachen.  Aber auch Entzündungen, Herzprobleme, Kreislaufstörungen, Stoffwechselprobleme, Gefäßprobleme, psychische Einflüsse etc. müssen beachtet werden.

Erscheinungsformen des Schwindels

Drehschwindel, Lagerungsschwindel, Schwankschwindel, Schwindel, der einen nach oben oder unten zieht und Schwindel der Benommenheit auslöst, entsprechen den Beschreibungen von Schwindel, wie ihn Betroffene wahrnehmen. Bei der Menièrschen Krankheit (Morbus Menière) kommen verschiedene Symptome zusammen. Typisch sind Drehschwindel-Attacken, Übelkeit, manchmal sogar Erbrechen, Ohrgeräusche (Tinnitus) und Schwerhörigkeit.

Schwindel tritt oft plötzlich und ohne Vorzeichen auf. Die Ursachen sind vielfältig.

Schwindel tritt oft plötzlich und ohne Vorzeichen auf.

Bei jeglichem Schwindel können Schwindelattacken von einer Sekunde zur anderen, ohne Vorzeichen, auftreten. Sie sind von unterschiedlicher Dauer – Sekunden, Minuten, Stunden. Langanhaltende Schwindelanfälle – über Tage, Monate oder immer andauernde – werden als Dauerschwindel oder chronischer Schwindel klassifiziert.

Ursachenvermutungen

Die Ursachen für Schwindel können vielfältig sein und Ärzte haben diverse Möglichkeiten der Diagnose. Ein typisches Zeichen für Drehschwindel sind z.B. ruckartige Augenbewegungen (Nystagmus). Die Richtung der schnellen Augenbewegungen sind Hinweise für die Betroffenheit des Gleichgewichtsorgans, des Gleichgewichtsnervs oder der Nervenbahnen im Gehirn.

In sehr vielen Fällen, bleiben die Ursachen für Schwindel und damit einhergehende Beeinträchtigungen unerkannt und Behandlungen folgen eher dem Zufallsprinzip.

Therapie bei Schwindel

Standardbehandlungen bei Schwindel sind Anwendungen von Antibiotika, durchblutungsfördernden Mitteln und Kortison. Sogenannten Antivertiginosa können Schwindel und Übelkeit lindern, beeinflussen aber nicht die Ursache. Sie sollten wegen erheblicher Nebenwirkungen immer nur kurzfristig und mit Kontrolle durch einen Arzt eingesetzt werden. Ginkgo oder Ingwer werden als pflanzliche Mittel angewendet. In den meisten Fällen, vor allem bei älteren Menschen, ist ein Gleichgewichtstraining wichtig. Bei Tumoren oder Gefäßproblemen sind auch Operationen angezeigt.

FaceFormer Therapie bei Schwindel und Morbus Menière

Die Annahme, dass in erster Linie Ventilationsstörungen zum und im Mittelohr eine Vielzahl von Erkrankungen und Problemen auslösen, ist eine der Grundannahmen des Therapieansatzes mit dem Face Former. Fehlender Luftaustausch und fehlender Druckausgleich verursachen Fehlfunktionen im Mittelohr. Entzündliche Prozesse (Mittelohrentzündung) und gestörte Drucksituationen mit Auswirkungen auf das Membransystem von Innenohr und Gleichgewichtssystems sind die Folgen. Sie nehmen einen schädigenden Einfluss auf Hören und Balance. Ein falscher oder gestörter Funktionsablauf von Atmung, Schlucken, Mundschluss, Zungenposition etc. verursacht massive Belastungen im System und muss korrigiert werden. Dies trifft auf jedes Lebensalter zu. Harmonisch funktionierende komplexe Muskelkettenfunktionen des Mundraums und Rachenraums in Verbindung mit Atmung und Schlucken, sind Voraussetzung dafür, dass diese wichtigen Mechanismen gelernt und ständig, also auch unbewusst, korrekt ausgeführt werden. So lange die konsequent nötigen Funktionen durch falsche Bewegungsmuster kompensiert werden, verschlechtert sich die Gesamtsituation permanent und zwar nicht nur in den bereits betroffenen Funktionssystemen, sondern auch in weiter entfernt liegenden Segmenten des menschlichen Organismus.

Wirkungsweise der Face Former Therapie

Die Face Former Therapie ist auf die Stabilisierung der Funktionen von Mundregion, Rachenregion, Atmung, Kopfbalance, Hals und Körperstatik angelegt. Sie stabilisiert die notwendigen Muskelkettenfunktionen, aktiviert Hirnnervenfunktionen und automatisiert korrekte Bewegungsmuster. Im Falle von Schwindel und Hörstörungen werden Mechanismen von Belüftung und Druckausgleich im Mittelohr maßgeblich optimiert. Die Face Former Therapie wird mindestens 6 Monate durchgeführt, auch wenn Erfolge bereits nach kurzer Zeit eintreten. Nur so fügen sich die Prozesse von Stabilisierung und Automatisierung zusammen, was Rückfälle in den alten Zustand vorbeugt.

Dr. Klaus und Sabine Berndsen
(Rehabilitologen, ISST-Unna.de)

Die ursachenorientierte Face Former Therapie mit dem Dr. Berndsen FaceFormer kann eine wirksame Alternative zur CPAP Beatmung sein.

Der FaceFormer ist das patentierte Trainingsgerät für die ursachenorientierte Behandlung von Schwindel und Morbus Menière.


Aktiv-Kosmetik mit FaceFormer-Training

Gesundheit und Schönheit

FaceFormer-Therapie - Mit Kopf zu Ziel

Ursprünglich wurde der FaceFormer für Menschen entwickelt, die an ernstlichen gesundheitliche Probleme leiden, beispielsweise Schluckstörungen, Hörstörungen, Tinnitus, Gesichts-, Kiefer-, Hals-, Rückenschmerzen, Schnarchen, Schlafapnoe oder Atemschwierigkeiten.

Bei den Anwendern stellen sich aber auch gravierende kosmetische Wirkungen ein: Gesichtsmuskel- und Gesichtshautspannung, Straffung von Kinn- und Halsregion (Doppelkinn), Gesichtssymmetrie, Lippenspannung, Mundschluss, verbesserte Kopf- und Körperhaltung, optimierte Atmung.

Gewöhnliche Kosmetikprodukte wirken passiv

Es ist eine unbestrittene Tatsache, dass sich unser Körper allein durch aktives Muskeltraining strafft und ihn in Form hält. Natürlich trifft dies auch für die Kopf, Hals und Gesichtsregion zu. Trotzdem versuchen die meisten Menschen ihr Antlitz allein passiv, durch Schönheitsmittel (Kosmetika), Unterspritzungen etc., zu korrigieren. Treten durch Schönheitsmittel überhaupt Reaktionen ein, halten diese in der Regel kaum mehrere Stunden an. Langzeitanwendungen spezieller Kosmetika können sogar organschädigende Wirkungen hinterlassen.

Aktiv-Kosmetik – So geht’s

Halten Sie sich an die Übungsanweisung und trainieren Sie regelmäßig. Einige wenige und einfache Übungen, etwas Disziplin, geringer Zeitaufwand und oft schon nach 3-4 Wochen stellt sich einen überzeugenden Erfolg ein. Danach noch 2 bis 3mal wöchentlich üben.

Auch vor und nach Schönheitsoperationen: FaceFormer Training optimiert und erhält.

Tun Sie besser selbst etwas

FaceFormer Training – Aktives Üben für Ihre Schönheit

Aktiv-Kosmetik durch FaceFormer-Training

Aktiv-Kosmetik durch FaceFormer-Training

FaceFormer-Training bewirkt eine natürliche Haut-/Gewebestraffung und Muskelkräftigung. Es fördert die Durchblutung in im Bereich von Gesicht und Hals, ebenso wie ein natürliche Kopf- und Körperhaltung, akkurate Muskel-Koordinationsdynamik, Funktionskorrektur, harmonische Balance, Symmetrie und optimierte Atmung.


Nimmt FaceFormer-Therapie Einfluss auf Diabetes?

Frage eines Therapeuten/Arztes vom 16.02.2011

Wir haben sehr viele Patienten, die wir mit der FaceFormer-Methode therapieren. Einige von Ihnen leiden auch unter Diabetes. Diabetische Patienten, welche die FaceFormer-Therapie aus völlig anderen Gründen angewendet haben, informierten uns, dass sich während der Behandlung ihr Blutzuckergehalt innerhalb von wenigen Tagen reduziert hat. Wir sollten dazu eine Erklärung abgeben. Spontan konnten wir keine Gründe nennen und wenden uns daher an Sie – Dr. Berndsen – da Sie Diabetes auf der Indikationsliste zur FaceFormer-Therapie vermerkt haben. Unsere Frage ist, ob Sie die beschriebenen Reaktionen kennen und kausale Zusammenhänge erklären können.

Weiter lesen


FaceFormer-Therapie: Anwender berichten über ihre Erfahrungen

Wirksame Hilfe nach 10 Jahren Schmerzen

Eine Patientin machte aufgrund Schmerzen in Gesicht und im Kiefergelenk, sowie zahlreicher weiterer Symptome eine jahrelange Odyssee von einem Arzt zum anderen durch. Hier berichtet sie, wie FaceFormer-Therapie sie nach 10 Jahren voller Strapazen von ihren Schmerzen befreite.

Weiter lesen


Tipps und Tricks für ein erfolgreiches FaceFormer-Training

Falsche Bewegungsmuster können die Erschlaffung von Gewebe verursachen. Mit der FaceFormer-Therapie trainieren Sie erschlafftes Gewebe und erschlaffte Muskulatur. Gleichzeitig werden richtige Bewegungen automatisiert. Wenn Sie das FaceFormer-Training regelmäßig durchführen, spüren Sie bereits nach zwei oder drei Wochen erste Erfolge. Sie sollten dann allerdings schon nicht mit dem Training aufhören. Erhalten Sie wichtige Hinweise, wie Sie das Training regelmäßig durchführen.

Wenn Sie das FaceFormer-Training regelmäßig durchführen, spüren Sie bereits nach zwei oder drei Wochen erste Erfolge. Das heißt aber nicht, dass Sie dann schon mit dem Training aufhören dürfen. Um einen dauerhaften Therapieerfolg zu erzielen, sollten Sie geduldig und ausdauernd über einen längeren Zeitraum weiter trainieren, bis sich die Wirkung stabilisiert hat.

Bleiben Sie am Ball!

Falsche Bewegungsmuster können die Erschlaffung von Gewebe verursachen. Mit der FaceFormer-Therapie trainieren wir erschlafftes Gewebe und erschlaffte Muskulatur. Gleichzeitig werden richtige Bewegungen automatisiert. Damit Sie einen einen dauerhaften Therapieerfolg erzielen, geben wir Ihnen wertvolle Tips für ein erfolgreiches FaceFormer Training.

  • Sie erreichen Ihr Ziel, wenn Sie regelmäßig dreimal täglich die Übungen durchführen. Bestimmen Sie für Ihren Tag feste und regelmäßige Zeiten für die Übungen.
  • Üben Sie zum Beispiel immer unmittelbar nach dem Zähneputzen, morgens, mittags und abends.
  • Machen Sie Ihre Übungen beim Autofahren, beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Heimweg. Es funktioniert auch gut beim Fernsehen, am PC, bei der Hausarbeit.
  • Kleben Sie zum Beispiel kleine rote Aufkleber an Kühlschrank, Haustür oder Ihren PC, um an die Übungen zu denken.

Bitte denken Sie daran:
Nur das regelmäßige Training führt zum Erfolg.
Nutzen Sie Ihre Chance!

Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Training mit dem FaceFormer


Abbildung FaceFormer Spezial-Set

Dr. Berndsen FaceFormer – Das patentierte Original

Der patentierte Dr. Berndsen FaceFormer ist ein zugelassenes Medizinprodukt. Das therapeutische Trainingsgerät wurde speziell für die ursachenorientierte FaceFormer-Therapie entwickelt.

Regelmäßiges Training mit dem FaceFormer nimmt wirksamen Einfluss auf Hirnaktivität, Musterbildung, Koordination, Spannung von Gewebe, Muskeln und Haut in Mund-, Rachen-, Gesichtsregion, auf Körperstatik, Körperbewegung und Sinnesleistungen. Es stärkt und harmonisiert Muskelfunktionen, die für Kauen, Schlucken, Sprechen, Atmung, Zahnstellung sowie Mimik, Hautspannung, Kopf- und Körperbalance von besonderer Bedeutung sind. Weiter lesen